Termine Basketball

Nördlingen, 26.01.2019, 11:00 Uhr: U14 männlich Landesliga, Mehrzweckhalle
Nördlingen, 26.01.2019, 13:15 Uhr: U20 weiblich Bezirksoberliga, Mehrzweckhalle
Nördlingen, 26.01.2019, 15:30 Uhr: U10 weiblich Bezirksoberliga, Mehrzweckhalle
Piktogramm Basketball

 Aktuelles

Regionalliga Damen - Überlegenheit in neuen Trikots demonstriert (17.12.2018 )
(95 Aufrufe)
Der letzte Auftritt der Regionalliga-Damen des TSV hielt ein Doppelspiel-Wochenende für die Nördlinger Basketballbegeisterten bereit. Durch eine Spielverlegung trat man an beiden Tagen in heimischer Halle an. Den Anfang machte am Samstag der SC Kemmern, für den eine Mannschaft aufläuft, die überwiegend aus sehr jungen Spielerinnen besteht. Eine Premiere hatten dabei die neuen Trikots, die auf große Begeisterung stießen und eine zusätzliche Motivation gaben, diese gebührend einzuweihen. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle nochmals an Herr Langenbucher und die Sparkasse Nördlingen, die sich dankenswerter Weise als Sponsor bereit erklärte.

Die Heimmannschaft fand einen guten Start ins Spiel und zeigte sich von Beginn an treffsicher. Die ganze Partie über fand die Zonenverteidigung des Teams aus Oberfranken kein Mittel gegen die Nördlinger Dreierschützinnen, die mit Isabella Schenk, Pauline Steinmeyer, Fanny Szittya und Sandra Keller an diesem Tag zahlreich vertreten waren. Immer wieder hatte man freie Würfe und so setzten die Schwaben bereits im ersten Viertel mit 24:11 ein Ausrufezeichen. Bis zur Pause war der Angriff der Rieserinnen dann etwas verhaltener, durch eine konstante Verteidigungsarbeit erlaubte man es den Gästen jedoch kaum zu Punkten zu kommen und konnte die Führung auf 35:18 ausbauen.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Die Nördlingerinnen waren über 40 Minuten die überlegene Mannschaft, was sich auch in dem beständig anwachsenden Vorsprung wiederspiegelte. Anett Sredl und Louisa Mussgnug stellten ein ums andere Mal ihr hervorragendes Spielverständnis sowie die Übersicht auf dem Feld unter Beweis und punkteten nahezu beliebig unter den Körben. Nachdem es vor dem letzten Spielabschnitt bereits ein 59:33 auf der Anzeigetafel prangte, ließ die Gegenwehr der Gäste aus dem Landkreis Bamberg sichtbar nach. Die Zuschauer beobachteten zwar kein spannendes Spiel, dafür bekamen sie einige sehenswerte Spielzüge und letztlich einen 82:40-Sieg zu Gesicht.

Für Nördlingen spielten: I. Schenk (11/3 Dreier), P. Steinmeyer (6/2), F. Szittya (5/1), L. Mussgnug (17), M. Berlitz (9), S. Keller (7/1), A. Sredl (15), K. Gerstmeyr (10), S. Sachnovski (2)
Druckversion  Kommentare schreiben/lesen [0]  Als Mail versenden
Logo TSV Nördlingen